Schloss Eckartsau Nationalpark Infostelle

Besucherinformation und Exkursionen +43 (2214) 2240 infostelle.donauauen [AT] bundesforste [.] at

Verantwortung im Naturschutz

Bevor die Donau Österreich verlässt, formt sie mit der Kraft ihres Wassers noch eine eindrucksvolle Landschaft, ein weites Netz von Wasserläufen und urwüchsigen Wälder, ein sensibles, schmales Band, das seine Spur durch ein intensiv genutztes und dicht besiedeltes Gebiet zieht.

1996 wurden die Donau-Auen wegen ihrer Einzigartigkeit als Nationalpark unter besonderen Schutz gestellt. Doch wem gehört dieser Nationalpark? Wer übernimmt die Verantwortung für dessen Schutz und den geeigneten Interessensausgleich zwischen Natur und Mensch? Wer arbeitet konkret vor Ort? 

Die Flächen des Nationalparks sind auf fünf verschiedene Grundbesitzer verteilt. Den größten Anteil davon stellen die Österreichischen Bundesforste (ÖBf). Die ÖBf sind aber nicht nur mit Grund und Boden am Nationalpark Donau-Auen beteiligt, sondern auch im Management und bei der Umsetzung der Arbeit verankert. Gemeinsam mit der Nationalpark Donau-Auen GmbH und dem Forstamt der Stadt Wien (MA 49) betreuen wir das Schutzgebiet.

Foto: ÖBf / T. Neumair

 

Österreichische Bundesforste AG 
Nationalparkbetrieb Donau-Auen 
Schloss 
A - 2305 Eckartsau 

Tel.:  +43 (2214) 2240 
Fax:  +43 (2214) 2240 – 8309  
Email: donauauen@bundesforste.at   

Besucherinformation und Exkursionen: 
Tel + Fax:  +43 (2214) 2240
Email: infostelle.donauauen@bundesforste.at