Klaus Hens

Klaus Hens

Kreativwirtschaft +43 (2231) 600-7070 klaus.hens [AT] bundesforste [.] at

GREENVOLVEMENT - BEWAHRE DIE NATUR

Das GREENVOLVEMENT Programm der Österreichischen Bundesforste ermöglicht Unternehmen, am Schutz der österreichischen Naturlandschaft aktiv teilzunehmen und sich gemeinsam zu engagieren.

Die ExpertInnen von WILD.MEDIA erarbeiten spannende Möglichkeiten für Unternehmen, ökologische Investments zu tätigen und modern zu kommunizieren. Zu unseren Greenvolvementpartnern zählen zahlreiche Unternehmen wie etwa Mazda Austria, Tetra Pak oder Helvetia Versicherungen.

REFERENZEN

Unterstützen auch Sie die Aktion auf Facebook unter: facebook.com/4betterdays

Das Innsbrucker Unternehmen 4betterdays startet im Frühjahr 2015 eine „Baumpflanzaktion“, um der Natur das zurück zu geben, was es für seine handgefertigten Vollholzmöbel nimmt. Am Achensee werden in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesforsten seltene Jungbäume wie Mehlbeere, Vogelbeere und Eibe und der Baum des Jahres 2015 - die Tanne - gepflanzt. Weitere Infos zur Aktion finden Sie unter: http://4betterdays.gschichten.com/2015/03/05/wir-pflanzen-baeume

www.4betterdays.com

Bundesforste und Helvetia Versicherung forsten Schutzwald in Salzburg auf

10.000 junge Lärchen- und Fichtenbäume forsteten die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) in einem gemeinsamen Schutzwald-Projekt mit der Helvetia Versicherung am Großsonnberg in Salzburg (Pinzgau) wieder auf. Die Versicherung leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Prävention von Elementarschäden in dem von Muren und Lawinen stark gefährdeten Gebiet. Bei den Aufforstungsarbeiten legten Helvetia-Vorstand Burkhard Gantenbein und Skilegende Alexandra Meissnitzer, die das Helvetia-Schutzwald-Projekt als Botschafterin unterstützt, unter fachkundiger Anleitung der Bundesforste auch selbst Hand an.

Kurzvideo: https://youtu.be/ibkrQGo-Wxo

www.helvetia.at

"We want to go beyond the service of planting trees and show young people that being green is fun. Youth and rebellion are great, but they don't exclude responsibility and care for the environment" erklärt Maxim Popov, Gründer von Ride For Earth (RFE).

RFE ist eine Initiative für Outdoor-SportlerInnen, die ihr Verständnis und ihre Verantwortung für die Natur zeigen möchten. Dahinter steht ein einfaches Konzept: Die Ausübung von Brettsportarten bedarf Holz. RFE bietet, gemeinsam mit den Österreichischen Bundesforsten, die Möglichkeit für jedes verwendete Board einen Baum zu pflanzen.

Im Rahmen der Kooperation unterstütze RFE mit seinen „Green-Ridern“ die Verjüngung eines Schutzwaldes am Dachstein, nahe der Freesports Arena Krippenstein.

Mit der finanziellen Unterstützung von Tetra Pak Österreich wurde im Jahr 2011 eine mindestens 1,5 Hektar große Waldfläche, die von der ÖBf AG bewirtschaftet wird, in Niederösterreich im Forstgebiet der Region Königsberg-Hollenstein wieder aufgeforstet.

Das Thema Umweltbewusstsein spielt bei Tetra Pak eine tragende Rolle. Die Verpackungen bestehen zu 75-80% aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz. International gibt es zahlreiche Projekte seitens Tetra Pak im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Mit der Kooperation mit den ÖBf will Tetra Pak nun auch in Österreich ein weiteres deutliches Signal für das Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt setzen.

www.tetrapak.at

 

Mazda Austria ist der erste Großkunde für ein Greenvolvement-Projekt. Der Autohersteller beteiligt sich im Zuge des Greenvolvement-Programms finanziell umfangreich an den Aufforstungen der Österreichischen Bundesforste. Die eingebrachten Mittel kommen somit ausschließlich einer ökologischen Maßnahme zu Gute.

Mazda Austria ist ein idealer Partner in Sachen Greenvolvement, da der Autohersteller auf Ökologie schon immer größten Wert gelegt hat. So war Mazda der erste Autohersteller, der in Österreich Fahrzeuge mit Katalysator anbot.

www.mazda.at 

artikel teilen