Location des Monats

012: Bluntautal - Salzburg

Westlich von Golling an der Salzach befindet sich das etwa sechs Kilometer lange Naturschutzgebiet Bluntautal. Naturbelassene Wege laden zu gemütlichen Spaziergängen entlang der Torrener Arche und um die beiden Bluntauseen ein. Mit dem kristallklaren Wasser und der atemberaubenden Bergwelt zählt dieses Gebiet zu den schönsten Plätzen im Salzburger Land.

011: Grundlsee - Ausseerland

Mit einer Größe von rund 5 km² ist der Grundlsee der größte See der Steiermark und wird daher im Volksmund als das „Steirische Meer“ benannt. Das kristallklare Wasser und die malerische Landschaft schaffen nicht nur das ideale Ambiente für Erholung, sondern auch bieten auch einzigartige Naturmotive. 

010: Ahornboden - Karwendel

Fast wie gepflegte Parkanlagen inmitten des Hochgebirges: Der Große und Kleine Ahornboden im Naturpark Karwendel (dem größten Österreichs). In den zwei weiten, brettebenen Talschlüssen stehen über 2.200 Bergahorne, bis zu 600 Jahre alt. Dazu ein Almdorf mit tausendjähriger Geschichte.

009: Postalm - Salzburg

Die Salzburger Postalm ist das größte zusammenhängende Almgebiet Österreichs. Das Hochplateau hat eine mittlere Höhe von über 1.300 Meter und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf die Region. Am nördlichen Rand reicht der Blick sogar über den Wolfgangsee bis zum Schafberg.

008: Stubaier Gletscher – Stubaital

Das größte Gletscherskigebiet Österreichs liegt in einer Höhenlage zwischen 1.750 und 3.210 Metern und gilt dadurch als besonders schneesicher. Von Oktober bis Juni ist im „Königreich des Schnees“ die Schneesicherheit garantiert. Der ideale Platz für winterliche Shootings.

007: Villa Walster - Walstern

Nur wenige Kilometer von Mariazell entfernt liegt am Ostufer des Hubertussees die Villa Walster. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde lange Zeit von der Familie Krupp als Jagdresidenz genutzt und bietet eine einmalige Kulisse für Film- und Fotoshootings.

006: Hintertuxer Gletscher - Zillertal

Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Ganzjahres-Skigebiet und lässt mit seinen 20 Liftanlagen die Herzen der Wintersportler höherschlagen. Ganzjährig winterliche Motive, ein atemberaubender 360° Rundblick auf der Panoramaterrasse (3.250 m) und der einzigartige Natur Eis Palast bieten die idealen Voraussetzungen für alpine Shootings.

005: Loser - Totes Gebirge

Das imposante Gipfelplateau des Losers überragt die faszinierende Bergwelt der nördlichen Kalkalpen. Das Wahrzeichen des Ausseerlandes bietet zahlreiche atemberaubende Plätze und Panoramen über das steirische Salzkammergut. Der Name Loser entstand im Mittelalter, als die Ausseer auf den Berg stiegen um zu losen(hören), ob aus dem Ennstal Kampflärm zu hören war.

Der Augstsee liegt idyllisch eingebettet zwischen Hochanger und Atterkogel nur etwa 15 Gehminuten vom oberen Parkplatz der Loserpanoramastraße entfernt. Durch seine Lage auf 1.650 m Seehöhe ist er ein typischer Hochgebirgssee der oft lange vereist ist.

004: Bodinggraben - Kalkalpen

Der Bodinggraben ist nicht nur einer der schönsten Talschlüsse im Nationalpark Kalkalpen sondern gilt auch als eines der eindrucksvollesten Wandergebiete in Oberösterreich. Die Auswaschungen im Bachbett, der im Volksmund genannte „Boding“, gaben dem romantischen Tal seinen Namen.

Das Gebäudeensemble im Bodinggraben ist eng mit der Geschichte des Grafen und der Gräfin Lamberg verbunden, der sich hier besonders gerne zur Jagd aufhielt. Bestehend aus Forsthaus, Jägerhaus, Adjunktenstöckel und Rosaliakapelle, bietet dieses einzigartige historische Ambiente die idealen Voraussetzungen für naturnahe Veranstaltungen und Filmdrehs.

003: Langbathseen - Ebensee

Eingebettet in einen malerischen Talkessel liegen die beiden Naturjuwele Vorderer und Hinterer Langbathsee am Fuße des Höllengebirges. Tiefgrüne Bergwälder umsäumen die Seen – neben Lärchen und Fichten sind auch Ahorn, Esche und Buchen in den Mischwäldern der Umgebung zu finden. Als Wander- und Naturparadies war die Gegend schon zu Kaisers Zeiten beliebt: 1870 ließ sich Kaiser Franz Joseph ein Jagdschloss am Vorderen Langbathsee errichten.  Er nutzte seine  Aufenthalte im Salzkammergut zu ausgedehnten Jagd-Ausflügen ins Tote Gebirge und Höllengebirge.


Der rund 1,1 Kilometer lange und knapp einen halben Kilometer breite Vordere Langbathsee (Naturschutzgebiet) lockt im Sommer nicht nur zahlreiche Besucher, die bei einem Sprung ins kühle Nass Abkühlung suchen, sondern bietet auch traumhafte Motive für Film- und Fotoshootings.

002: Seewiese - Altausseer See

Altaussee liegt am Fuße des Toten Gebirges, direkt am Altausseer See im steirischen Teil des Salzkammergutes. Die Tradition wird in dieser zauberhaften Gemeinde groß geschrieben. Geprägt durch den Salzabbau und beliebt als Sommerfrische namhafter Maler, Schriftsteller und Musiker. Die Natur zeigt sich hier von ihrer schönsten Seite mit kalkhellen Gipfeln, Bergwäldern, Blumenwiesen und einem traumhaften Gewässer.

Am Ostufer des Altauseer Sees, unmittelbar am Fuße der Trisselwand, befindet sich die malerische Seewiese. Die Anreise kann zu Fuß entlang der Seepromenade, oder mit dem Solarschiff Altaussee erfolgen. Die Zufahrt für Lieferungen mit PKWs ist über die Forststraße direkt zur Location möglich.

001: Schloss Eckartsau - Donau-Auen

Eingebettet in die unberührte Naturlandschaft des Nationalparks Donau-Auen liegt das kaiserliche Jagdschloss Eckartsau inmitten eines 27 Hektar großen Landschaftsgartens.

Das Schloss wurde aufgrund seiner Lage in der wildreichen Donau-Auen seit jeher als Jagdschloss genutzt. Unter den Habsburgern fanden im Schloss festliche Diners und rauschende Bälle statt. Später wurde es zum Schauplatz des Ausklangs der Monarchie. Hier verbrachte 1918 Kaiser Karl I mit seiner Familie die letzten Tage auf österreichischem Boden.

Heute steht das Schloss Besuchern offen und lädt zum Eintauchen in die Geschichte ein. Aber auch zum Feiern und Filmen im festlichen, historischen Ambiente bietet das Schloss den passenden Rahmen.

artikel teilen