„Halali“ – der Jagd auf der Spur – Weltpremiere eines großen Naturfilms in 3D

01.03.2017 /Presse

Naturfilmer Kurt Mündl, Agrarverlag und Bundesforste zeigen die heimische Jagd in einer neuen, noch nie gesehenen Dimension – Premiere am 2. März im Hollywood Megaplex St. Pölten

„Als Naturfilmer hat mich die Jagd immer fasziniert. Das Zusammenspiel von Wild, Natur und Jägern ist zutiefst berührend“, erklärt der vielfach national und international ausgezeichnete Filmemacher Kurt Mündl. In „Halali“ zeigt Mündl spektakuläre Natur-/Jagd- und Wildszenen, wie sie weltweit noch nie in 3D im Kino zu sehen waren. Blitzlichter in die Vergangenheit zeigen den Überlebenskampf des Steinzeitmenschen ums Fleisch, der nur durch das Beutemachen gewonnen werden konnte. Wäre das nicht gelungen, hätten wir uns nie zu den heutigen Menschen entwickelt. In einem gigantischen Filmbogen über die Jahreszeiten können die Naturbegeisterten die heimischen Wildtiere begleiten. Dabei werden seltenste Wildarten wie Luchs, Wildkatze, Bär und Wolf ebenso portraitiert, wie Reh, Wildschwein, Hirsch, Gams, Auerhahn und Co. Mündl vervollständigt seinen realistischen Blick auf die ökologische Notwendigkeit der Jagd indem er Jäger und Jägerinnen in ihrer Leidenschaft ebenso zeigt, wie auch die jagdliche Schattenseite - die Wilderei. „Ich möchte mit „Halali“ die Jagd zeigen, wie sie ist und mit Vorurteilen aufräumen“, schließt Mündl.

Der mit mehr als 65 Preisen gewürdigte Filmemacher Kurt Mündl steht für Top-Qualität auf höchstem Niveau. Dies hat er unter anderem mit mehr als 30 ORF-Universum Folgen sowie zahlreichen Kino- und TV-Dokumentationen bewiesen.

„Für uns Jägerinnen und Jäger ist es in der heutigen Gesellschaft immer wichtiger die Jagd medial in all ihren Facetten und ihrer Geschichte zu zeigen und damit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, umreißt Landesjägermeister Josef Pröll eine wesentliche Aufgabe der Jagdverbände. „Kurt Mündl hat mit seinem Film „Halali“ in 3D einen ganz wesentlichen Beitrag für das Verständnis gegenüber der Jagd geschaffen. Der Film „Halali“ eröffnet den Zuschauern nicht nur imposante und beeindruckende Naturbilder in 3D, sondern eröffnet auch einen neuen Zugang zur Jagd für all jene, die mit der Jagd in Österreich noch nichts verbinden können. Jeder kann sich nun im Kino mit dem Film „Halali ein neues Bild vom Handwerk Jagd machen!“, stellt Pröll anlässlich der Premiere des Films „Halali“ in St. Pölten fest.

Mit rund 1.000 Jagdgebieten und 1.600 Jagdverträgen sind die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) der größte Jagdbewirtschafter und betreuen rund 15% des österreichischen Waldes. „Wald und Wild sind von jeher untrennbar miteinander verbunden. Ohne die Jagd hätte der Steinzeit-Mensch nicht überlebt, gleichzeitig lieferte ihm der Wald wertvolle Rohstoffe. In der heutigen Jagd gilt eine gesunde Balance aus Wald und Wild als größte Herausforderung“, unterstreicht Rudolf Freidhager, Vorstandsvorsitzender der Bundesforste, die Bedeutung einer waldgerechten Jagd. „Dies gilt insbesondere im Bergwald, wo dem Schutzwald eine hohe Bedeutung zukommt. Heute wie damals stellt die Jagd ein Handwerk und eine hohe Kunst dar, die exzellentes Können und umfassendes Wissen rund um die Natur und ihre Zusammenhänge verlangt. Gleichzeitig bietet sie uns ein einzigartiges Naturerlebnis, das uns berührt und mit viel Leidenschaft verbunden ist. In seinem neuesten Film hat Kurt Mündl die Faszination der Jagd meisterlich zum Ausdruck gebracht“, zeigt sich Freidhager von dem neuen 3-D-Film „Halali“ tief beeindruckt.

Der Film ist ein Geschenk für die Jagd- und Naturbegeisterten in Österreich. Kurt Mündl ist als Hauptproduzent und Regisseur Garant, dass im Kino etwas Einmaliges zu sehen ist“, so Winfried Eberl, Verlagsleiter des Österreichischen Agrarverlags. Der Österreichische Agrarverlag ist der „Lebensverlag“ in Österreich und wird 2018 sein 90-Jahr-Jubiläum feiern. Die vielfältige Magazinfamilie des Agrarverlags umfasst u.a. die Themenbereiche Land-/Forst- und Holzwirtschaft, Jagd, Fischen, Reiten, Garten, Gesundheit, Reisen, Lebensmittel und Kulinarik mit Wein. Auch die mit über 100 Jahren älteste Jagdzeitschrift Österreichs „St. Hubertus“ gibt der Österreichische Agrarverlag heraus. „Wir begleiten Menschen mit unseren Magazinen bei ihrer Passion und die Jagd ist eine wunderbare Passion. Daher haben wir uns als Koproduzent am Film „Halali“ beteiligt“, freut sich Eberl auf einen erfolgreichen Filmstart.

Zum Kinostart ist der Film österreichweit in allen Hollywood Megaplex Kinos und den Diesel Kinos zu sehen, außerdem noch in ausgesuchten Kooperationskinos. Zum Film ist eine Prachtband erschienen, weiters ein Kalender mit spektakulären Bildern. Details unter http://www.halaliderfilm.at

 

 

artikel teilen auf Facebook teilen auf g+ teilen auf twitter teilen