Salzburger Wald-Schönheit aus Bundesforste-Wäldern ziert ab sofort Schönbrunn

31.10.2017 /Presse

Utl.: 80-jährige Fichte aus dem Bundesforste-Revier Annaberg heute Früh als Vorbote für den Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn eingetroffen

Pünktlich um 7 Uhr schwebte heute Früh der 18 Meter hohe Christbaum für den 24. Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn per Kran vom Tieflader. Gekonnt verankerten und fixierten die Experten des Forstamtes der Stadt Wien die tonnenschwere „Wald-Schönheit“ in dem dafür vorgesehenen Schacht am Ehrenhof. Nur kurze Zeit später ertönte der Ruf: „Baum steht!“. Nun wartet die 80-jährige Fichte, geerntet von den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf) im Forstrevier Annaberg im Salzburger Lammertal, auf ihren besonderen Einsatz. Geschmückt mit 1000 umweltfreundlichen LED-Lämpchen wird sie erstmals am Samstag, den 18. November um 16 Uhr zum A-cappella-Gesang der Gruppe „The Swinging Ladies Deluxe“ erstrahlen. 

Bereits zum 15. Mal stellen die Bundesforste den Christbaum für den Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn zur Verfügung. Das diesjährige Prachtstück wuchs umgeben von Fichten-Tannen-Mischwäldern inmitten des ÖBf-Forstreviers Annaberg auf. Dort erfolgte auch die Ernte, und zwar auf über 900 Meter Seehöhe im Gemeindegebiet von Annaberg-Lungötz (Salzburg) im Neubachtal. Zwei Forstarbeiter, ein Kranfahrer und ein Holzfrächter fanden sich am frühen Morgen des 30. Oktober zu einem ganz besonderen Einsatz zusammen: Es galt, die rund 80 Jahre alte Fichte sorgsam umzuschneiden, per Kran auf den Tieflader zu verfrachten und sie mit Spanngurten zu verzurren, ohne dass die „Wald-Schönheit“ darunter leiden würde. Nach einem gezielten Kerbschnitt wurde der 18 Meter hohe Baum vorsichtig von seinem Wurzelstock getrennt, bevor er sachte von einem Kran angehoben, nach oben gezogen und schließlich auf den Tieflader mit Überlänge gelegt wurde. Befestigt und mit gut verpacktem Astwerk konnte er schließlich sicher seine rund 350 Kilometer lange Reise nach Schönbrunn antreten. 

 

 

Forstarbeiter setzen den Fällschnitt
Foto: ÖBf-Archiv/W. Simlinger

Verladung per Seilkran auf den Tieflader
Foto: ÖBf-Archiv/W. Simlinger

Der Christbaum aus dem Forstrevier Annaberg-Lungötz auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt vor Schloss Schönbrunn
Foto: ÖBf-Archiv/W. Simlinger

Ein Weihnachtsbaum auf der Autobahn...
Foto: ÖBf-Archiv/W. Simlinger

Aufstellen vor Schloss Schönbrunn
Foto: FotoFally

Eine schöne Tradition

Schon Wochen zuvor haben ÖBf-Förster in den Revieren des Forstbetriebs Flachgau-Tennengau nach dem schönsten Nadelbaum gesucht, der im September schließlich gemeinsam mit Marktveranstalter MTS Wien ausgewählt wurde. „Der Weihnachtsbaum für Schönbrunn ist für uns schon zur Tradition geworden“, freut sich Rudolf Freidhager, Vorstand der Österreichischen Bundesforste. „Die diesjährige Fichte ist ein ganz besonders schönes Prachtexemplar aus unseren Wäldern im Salzburger Tennengebirge.“ „Wir sind glücklich, einen so verlässlichen und kundigen Partner zu haben“, bedankt sich MTS Wien-Geschäftsführerin Gabriela Schmidle bei den Österreichischen Bundesforsten. 

Lichterzauber erstmals am 18. November

Am Samstag, den 18. November um 16 Uhr erstrahlt der Weihnachtsbaum 2017 zum ersten Mal im festlichen Glanz. Liebevoll aufgeputzt, ragt er hoch über das Marktgeschehen und begleitet nicht nur einheimische MarktbesucherInnern und Touristen, sondern auch die 80 AusstellerInnen aus dem In- und Ausland durch die Advent- und Weihnachtszeit.

24. Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn
18. November bis 26. Dezember 2017
18. November (Eröffnung, Illuminierung Christbaum) um 16 Uhr
19. November bis 23. Dezember täglich von 10 bis 21 Uhr
24. Dezember von 10 bis 16 Uhr
25. und 26. Dezember von 10 bis 18 Uhr

8. Neujahrsmarkt Schloß Schönbrunn
27. Dezember 2017 bis 1. Jänner 2018 von 10 bis 18 Uhr 


Pressefotos

 

Rückfragehinweise:

MTS – Marketing Tourismus Synergie Wien GmbH
presse [AT] weihnachtsmarkt.co [.] at  
Gabriela Schmidle (GF) +43 (0)664 111 41 66
Karin Thornhammer (Presse) +43 (0)1 817 41 65 – 17 

Österreichische Bundesforste
Pia Buchner, Pressesprecherin
+43 (0)2231 600 - 1520
pia.buchner [AT] bundesforste [.] at 

artikel teilen auf Facebook teilen auf g+ teilen auf twitter teilen