Naturschutz

Biodiversität

Ökologisches Landschaftsmanagement Ö.L.

Ö.L. setzt sich aus folgenden Modulen zusammen: 

  • Schutzgutbuch für jeden Forstbetrieb: Auflistung der gebietsbezogenen Naturschutzdaten mit Fokus auf verordneten Schutzgebieten und Rückschlüssen auf Bewirtschaftungserfordernisse,
  • Analyse des Erhaltungszustands und des Renaturierungspotenzials von Mooren und weiteren besonderen Offenenlandbiotoptypen wie Trockenrasen, Gewässern und seltenen Waldbiotoptypen, 
  • Analyse des Lebensraum-Vernetzungspotenzials für z.B. Schalenwild, Auerwild, Wildkatze, Fledermäuse, Vogelarten oder sowie anspruchsvolle, Totholz bewohnenende Arten in jedem Forstbetrieb sowie Bekenntnis zur Umsetzung von Vernetzungsmaßnahmen,
  • Identikation bestehender und möglicher neuer Prozessschutzlächen, die von „Wildnisecken“ (< 2.000m2), Naturwaldreservaten, Altholzinseln oder Biodiversitätsinseln und in Einzelfällen bis zu groß?ächigen Wildnisgebieten reichen können,
  • Abgleich der Masterpläne von Bund, Ländern oder NGOs zu erneuerbaren Energien mit den ÖBf-Geschäftsfeldern,
  • Naturschutzpraxisbuch für MitarbeiterInnen mit Anleitungen für das Umsetzen von Naturschutzmaßnahmen.

Seite teilen auf: