Wienerwald

Biosphärenpark Wienerwald

Wir sind Partner in einer einzigartigen Region

Spurentunnel basteln und Pfotenabdrücke sammeln

Die Fußspuren der Haselmaus lassen sich von denen anderer Kleinsäuger unterscheiden. Da sich Haselmäuse aber fast immer kletternd im Geäst fortbewegen, muss ein spezieller Spurentunnel gebaut werden, den man im Dickicht von Hecken oder Waldrändern montiert. Die Haselmäuse laufen darin über ein kleines Stempelkissen, das mit ungiftiger Farbe getränkt wurde, und hinterlassen anschließend Pfotenabdrücke auf Zeichenpapier. Eine tolle Methode, solche Spurentunnel selbst zu basteln, haben Livia Haag und Regula Tester aus der Schweiz entwickelt. Wie das funktioniert, kann man beim Verein Pro Bilche nachlesen:

HIER GEHT ES ZUR BAUANLEITUNG

UND ZUR SPURENBESTIMMUNGSHILFE

Die benötigte "Tinte" kann man aus Kohlepulver und Speiseöl leicht selber herstellen. Bei Fragen wendet euch an claudia.kubista [AT] bundesforste [.] at

 

Seite teilen auf: