BP Wienerwald

Kernzonen-Basismonitoring

Erste Wiederholung nach 10 Jahren

Etwa 5 % der Fläche des Biosphärenpark Wienerwald sind seit der Aufnahme des Wienerwalds in das Netz der Biosphärenparke im Jahr 2005 außer Nutzung gestellt. In diesen sogenannten Kernzonen ist das oberste Ziel der Prozessschutz. Dieser bietet der Natur maximalen Spielraum für ihre Entwicklung unter minimaler menschlicher Einflussnahme. So soll die biologische Vielfalt erhalten bzw. gefördert und die Funktionsweise unberührter Wälder erforschbar werden.
weiterlesen 

diese seite teilen auf Facebook teilen auf g+ teilen auf twitter teilen