Naturschutz

Ökosysteme

Als größter Naturraummanager in Österreich sorgen die Bundesforste für den Erhalt und die nachaltige Nutzung von Wasser- und Landökosystemen.

Vom Wald in der Ebene des Burgenlands, über Bäche, Flüsse, Wiesen bis zu den Hochlagen im Gebirge und Gletschern in Tirol reicht das Landschaftsspektrum der Bundesforste.

 

Der Wald als Lebensraum

Österreichs Wälder bieten Lebensraum für rund 1.000 Arten von Blütenpflanzen, davon 60 Baumarten, sowie für Moose, Pilze, Flechten, Säugetiere, Amphibien, Reptilien, Vögel, Insekten, Spinnen, Schnecken und für zahlreiche Mikroorganismen.

Gewässer

Sauberes Wasser ist die wichtigste Lebensgrundlage für Mensch und Natur. In Österreich gibt es ausreichend Quellen und Grundwasser, um Trinkwasser in höchster Qualität zu gewinnen.

 

Wiesen, Almen und alpine Matten

Wiesen gehören zur Kulturlandschaft - sie sind durch den Menschen entstanden und können nur durch eine Bewirtschaftung erhalten bleiben. Zusätzlich zu ihrer Funktion in der Landwirtschaft bilden sie auch wichtigen Erholungs- und Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen.

 

Seite teilen auf: