Ringtones & Wallpapers

Im Spätfrühling und im Sommer sind die Balzrufe der Gelbbauchunke zu hören. Dumpfe, aber melodiöse „uh ... uh ... uh ...“ – Rufe kommen dann aus den Gewässern. Die Gelbbauchunke stammt aus der Familie der Froschlurche, die wiederum zur Klasse der Amphibien gehört. Männchen und Weibchen sind zwischen 35 bis 55 mm groß. Ihre Oberseite ist graubraun, oft mit verwaschenen, helleren Flecken. Spektakulär ist die Bauchfarbe, der die Tiere auch ihren Namen verdanken: graublau bis schwarzblau mit auffallenden, strahlend gelben Flecken oder Flächen. Gelbbauchunken halten sich am liebsten im Wasser auf und benutzen kleine Tümpel und Teiche in Wäldern und auf Wiesen als Laichplätze.