Ringtones & Wallpapers

Die häufigste Ammerart Europas ist über weite Bereiche dieses Erdteils verbreitet. Sie lebt in gehölzdurchsetzten offenen Kulturlandschaften.Goldammern ernähren sich fast ausschließlich von Samen, nur im Notfall auch von Insekten. Die Männchen tragen während der Brutzeit ein gelb-bräunliches Prachtkleid. Die Weibchen haben eine unscheinbarere grün-braune Färbung. Außerhalb der Brutzeit (im „Schlichtkleid“) ähneln die Männchen den Weibchen im Aussehen.Der sehr typische Gesang kann mit „ti-ti-ti-ti-ti-ti-üüüüüüh“ umschrieben werden. Volksmund und romantisch veranlagte Ornithologen wollen darin ein „Wie, wie, wie hab ich Dich liiiiieeeeb!“ erkennen.