Ringtones & Wallpapers

Der Eigenschaft, die Bruthöhlen anderer Vögel mit Lehm zu verkleben, um sie selbst zu nutzen, verdankt der Kleiber seinen Namen. Mit „Kleiber“ wurden im Mittelalter nämlich Handwerker bezeichnet, die Lehmwände errichteten. Die Öffnung der Höhle wird dabei so klein gestaltet, dass die Kleiber gerade hindurchpassen, Bruträuber (Marder, Krähen) aber nach Möglichkeit ausgeschlossen bleiben.Dieser Singvogel mit dem langen, spitzen Schnabel und den schwarzen Augenstreifen ist oberseits blaugrau gefärbt, unterseits je nach Unterart weiß bis ockerfarbig oder rostrot.Der Kleiber hat ein umfangreiches Stimmrepertoire. Der Gesang setzt sich aus mehreren lauten Strophen unterschiedlichen Typs zusammen. Meist sind es langsame Folgen gleicher Pfeiftöne, die etwas an- oder absteigen können, etwa wie „wuih wuih wuih wuih...“ oder „wiiü wiiü wiiü wiiü“.