Ringtones & Wallpapers

Die Waldohreule hat in etwa die Größe eines Waldkauzes (Körperlänge ca. 35 cm, Spannweite ca. 90 cm), sie ist jedoch wesentlich schlanker und leichter.Das Gefieder ist schwarzbraun gestrichelt und gefleckt auf hellbraunem bis ockerfarbigem Grund – die perfekte Tarnung im Geäst. Auffallend sind zwei große Federbüschel ("Federohren") am Kopf, die als "Schmuckwerk" dienen. Sie sehen zwar wie Ohren aus, sind aber keine. Denn die eigentlichen Ohren liegen unter dem Federkleid seitlich am Kopf.Die Waldohreule besiedelt den Großteil Europas sowie große Bereiche Nordamerikas und Asiens. Sie benötigt offenes Gelände mit niedrigem Pflanzenwuchs. In Europa hält sie sich daher gerne in der Nähe von Kulturlandschaften auf. Der Wald ist, entgegen ihrem Namen, nur dann für sie geeignet, wenn ausreichend Freiflächen zur geräuschlosen Mäusejagd während Dämmerung und Nacht vorhanden sind.Bekannt ist der Ruf der Waldohreule während der Brunftzeit: ein „huh“, das alle zwei bis acht Sekunden wiederholt wird. Das Weibchen antwortet in ähnlich monotoner Weise. Daneben besitzen sie ein großes Repertoire an Alarmrufen.