Villa am Vorderen Langbathsee

Service & Presse

Neues von den Bundesforsten

Presse

Nadeliges Neujahrsgeschenk für Schönbrunner Elefanten

Utl.: Bundesforste-Tanne vom Weihnachtsmarkt Schönbrunn an Dickhäuter übergeben

Ein Geschenk zur Frühstückszeit gab es heute für die Afrikanischen Elefanten im Tiergarten Schönbrunn: Christbaumzweige für die ganze Herde. Die Tanne aus dem Bundesforste-Forstbetrieb Steyrtal in Oberösterreich, die zuvor den Kultur- und Weihnachtsmarkt Schönbrunn zierte, wurde heute gefällt und an die fünfköpfige  Elefantenherde übergeben. Diese hatte sichtlich Spaß mit der bereits traditionellen  winterlichen Überraschung.

Elefantenkuh Numbi wagte sich als erste mutig an die duftende Tanne heran. Mit einem kleinen Ast flitzte sie zu Elefantenkuh Tonga und ihren Töchtern Mongu und Iqhwa zurück. Elefantenbulle Tembo stürzte sich dann kurz darauf in das holzige Abenteuer.

Gemeinsam knabberten und zupften sie alle neugierig an Nadeln und Ästen und zogen  das stachelige Gehölz durch die Anlage. „Der unbehandelte Baum dient den Elefanten vor allem als kreative Beschäftigung. Sie schaben die Rinde herunter und nutzen ihn beispielsweise auch als Kratzbaum. Eine willkommene Abwechslung für unsere Elefantenherde“, so Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck.
Für die planmäßige Übergabe des Christbaums sorgten Experten des Forstamtes der Stadt Wien. Bereits um 8 Uhr fällten sie die 18 Meter hohe und 150 Jahre alte Tanne am Ehrenhof vor dem Schloss Schönbrunn. In Stücke geteilt wurde das Nadelholz anschließend per LKW in den benachbarten Tiergarten transportiert.

Weihnachtsmarkt-Veranstalterin Gabriela Schmidle (MTS Wien) freut sich den Jahresbeginn mit dieser Tradition begehen zu können: „Die Übergabe des Christbaums an die Elefanten ist für mich zu einem liebgewonnenen Neujahrsbrauch geworden. Einen schöneren Abschluss könnte ich mir für den Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn nicht vorstellen.“ Auch ÖBf-Vorstand Rudolf Freidhager zeigt sich über die nachhaltige Nutzung der zur Verfügung gestellten Tanne erfreut: „Der Weihnachtsbaum ist damit Augenweide und Gaumenschmaus in einem“. Seit 2008 recycelt Weihnachtsmarkt-Veranstalter MTS Wien den Christbaum auf diese Weise und verhilft damit den Elefanten im Tiergarten Schönbrunn zu einem verspäteten Weihnachtsgeschenk. 

Auch beim zweiten Weihnachtsmarktprojekt von MTS Wien in Niederösterreich war die Freude über den Leckerbissen groß. Der acht Meter hohe Christbaum, der für festliches Ambiente am Schloss Hof Weihnachtsmarkt sorgte, war im Handumdrehen von den im Gutshof lebenden Trampeltieren verputzt. Zur Verfügung gestellt wurde auch diese Tanne von den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf). Klaus Panholzer, Geschäftsführer der Schönbrunn Group: „Die Christbaumverfütterung in Schloss Hof und die Übergabe an die Elefanten in Schönbrunn sind eine wunderbare Tradition zum Jahresbeginn und eine Freude für alle.“

Pressefotos

Pressefotos www.weihnachtsmarkt.co.at


Rückfragehinweis:
Österreichische Bundesforste
Andrea Kaltenegger
Unternehmenssprecherin
Pummergasse 10-12, 3002 Purkersdorf
T +43 (0)2231 600-1521
andrea.kaltenegger [AT] bundesforste [.] at

MTS – Marketing Tourismus Synergie Wien GmbH
E-Mail presse@weihnachtsmarkt.co.at
Gabriela Schmidle (GF) +43 (0)664 111 41 66
Karin Thornhammer (Presse) +43 (0)1 817 41 65-0 od. +43 (0)664 210 91 58

 

Seite teilen auf:

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.