Villa am Vorderen Langbathsee

Service & Presse

Neues von den Bundesforsten

Pinzgau
Presse

Übergabe von 20 geförderten Mietwohnungen in Mühlbach/Bramberg

Bramberg am Wildkogel: Feierliche Übergabe von 20 neuen Mietwohnungen der Salzburg Wohnbau im Ortsteil Mühlbach auf einem Grundstück, das von den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf AG) dafür im Baurecht zur Verfügung gestellt wird.

Bei der symbolischen Schlüsselübergabe an zwei der Mieter*innen (Bildmitte): Bürgermeister Hannes Enzinger (li.), ÖBf-Betriebsleiterin Johanna Heuser (2.v.l.), Georg Grundbichler (2.v.r.), Christian Struber (re.), beide GF Salzburg Wohnbau (c) Neumayr
Bei der symbolischen Schlüsselübergabe an zwei der Mieter*innen: Bürgermeister Hannes Enzinger (li.), ÖBf-Betriebsleiterin Johanna Heuser (2.v.l.), Georg Grundbichler (2.v.r.), Christian Struber (re.), beide GF Salzburg Wohnbau (c) Neumayr

Auf einem knapp 2.000 m² großen Grundstück, das von den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf AG) dafür im Baurecht zur Verfügung gestellt wurde, entstanden nach den Plänen des Architekturbüro Aigner aus Saalfelden und unter dem Baumanagement der Salzburg Wohnbau, zwei Objekte mit insgesamt 20 geförderten Mietwohnungen. Nach einer effizienten Bauphase von 14 Monaten konnten nun die neuen Mietwohnungen in Bramberg, Mühlbach feierlich an die Mieter übergeben werden.

Die Wohnungen variieren von gemütlichen 2-Zimmer-Wohnungen mit ca. 53 m² bis zu geräumigen 3-Zimmer-Wohnungen zwischen 73 und 83m² und bieten neben einer hochwertigen Ausstattung auch Fußbodenheizung und großzügige Balkone, Terrassen mit privaten Gärten. Für Komfort sorgen zusätzlich 20 Tiefgaragenplätze und vier Außenstellplätze. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Energieeffizienz, gewährleistet durch Fernwärme und Photovoltaik-Anlage.

Johanna Heuser, ÖBf-Betriebsleiterin im Forstbetrieb Pinzgau, hebt die Bedeutung der Zusammenarbeit mit regionalen Bauträgern hervor: „Durch Projekte wie in Bramberg, die auf Baurechtsbasis realisiert werden, leisten wir einen wesentlichen Beitrag zu bezahlbarem Wohnraum in der Region.“ Bis dato haben die Bundesforste in Kooperation mit Salzburg Wohnbau knapp 500 Mietwohnungen auf diese Weise umgesetzt.

Die Vollvermietung der Wohnungen zum Zeitpunkt ihrer Übergabe verdeutlicht die Nachfrage und bestätigt den Ansatz der Salzburg Wohnbau, dass Qualität und Leistbarkeit Hand in Hand gehen können. „Dank der günstigen Bedingungen des Baurechts sowie der guten Wohnbauförderung können wir hier in Bramberg eine Nettomiete von € 3,90/m² anbieten. Und ermöglicht eine Brutto Miete inkl. Betriebskosten und Mobilität von unter € 10/m², damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Lösung der Wohnungsfrage geleistet“, so die Geschäftsführung der Salzburg Wohnbau Gruppe. Mit einer Förderung von 4 Millionen Euro durch das Land Salzburg, stellt dieses Projekt einen wichtigen Schritt in der Bereitstellung erschwinglichen Wohnraums dar.

Bürgermeister Hannes Enzinger von Bramberg betont: „Angesichts des wirtschaftlichen Wachstums und des attraktiven Freizeitangebots unserer Region ist die Schaffung leistbaren Wohnraums für Jungfamilien von großer Bedeutung. Mit diesem Projekt haben wir dieses Ziel in Bramberg erreicht.“

Nähere Infos zum Projekt unter www.salzburg-wohnbau.at

Kontakt:

Pressestelle Salzburg Wohnbau c/o JAGER PR
Rechtes Salzachufer 42/10 a, 5020 Salzburg
Tel. 0662/453160
E-Mail: info@jager-pr.at
www.jager-pr.at

Seite teilen auf:

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.