Fliegender Birkhahn (c) ÖBf-Archiv/Thomas Kranabitl

Stories & Videos

Hinter den Kulissen in unseren Wäldern

Video
Naturraummanagement

Der "gute" Käferbaum - aus Narzissen

Ausseerland, Narzissenfest: der Höhepunkt des Frühlings. Die Bundesforste und die Steirische Jägerschaft haben heuer einen Alpenbockkäfer, einen Hirschkäfer und deren Wohnstätte, den „Käferbaum“ ins Rennen geschickt – aus Narzissen!

Zum 60. Narzissenfest im Ausseerland machte die Steirischen Jägerschaft und das LIFE+ Projekt „Ausseerland" der Bundesforste gemeinsame Sache. Nach zeitintensiver Vorarbeit wurden 90.000 Narzissen gepflücktund zu einer "Käferbaum"-Figur gesteckt. Unser Kollege und Revierleiter Thomas Kranabitl brachte die Idee und seine langjährige Erfahrung mit ein. Die grobe Umsetzung des Gerüstes (Schweißarbeiten) erfolgte durch die steirische Jägerschaft. Am Freitag, eine Woche vor dem Narzissenfest, wurden die zwei Käfer und der Totholzbaum - ein grobes Gestell mit feinem Maschendraht - mit Stroh, Moos und Blättern gefüllt.

Beim Narzissenpflücken halfen alle zusammen - innerhalb weniger Stunden fanden sich genügend Helferinnen und Helfer, die auf den Narzissenwiesen in Gößl und um Bad Aussee pflückten. Gebraucht wurden 90 Kübel mit je ca. 1.000 Narzissen. Narzissenwiesen sind generell ein Erlebnis: Nirgendwo sonst sieht man noch solch eine Vielfalt an Pflanzen: Knabenkraut, Dotterblumen, Großen Enzian und viele andere. Die gefüllten Kübel wurden mit Wasser versorgt und kühl und schattig gelagert. Parallel dazu wurden der Anhänger sowie das Floß geschmückt und kleinere Arbeiten an der Figur verrichtet.

Ein Tag vor dem Fest wurde dann fleißig gesteckt: Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Mit Traktor und Anhänger wurde die Figur von Bad Aussee nach Grundlsee. Auf der Strecke wurde sie von den ca. 21.000 BesucherInnen des Narzissenfest bejubelt. Am See erfolgte die Verladung auf das Floß mit Plätte. Beim Bootskorso konnten die BesucherInnen die Figur am See bewundern. Der „Käferbaum" schaffte es auf Platz 3 beim Stadtkorso, auf Platz 4 beim Bootskorso und bekam einen Sonderpreis für Kreativität. Herzlichen Dank an alle für dieses tolle Erlebnis!

Bericht
Anna-Sophie Pirtscher, Projektleiterin LIFE+ Ausseerland
(c) Österreichische Bundesforste 2019
entstanden in Zusammenarbeit mit cosmos factory

Seite teilen auf: