Fliegender Birkhahn (c) ÖBf-Archiv/Thomas Kranabitl

Stories & Videos

Hinter den Kulissen in unseren Wäldern

BP Wienerwald

Fledermäuse im Wienerwald - Die Zwergfledermaus

Die Zwergfledermaus – Fliegengewicht auf Gelsenjagd

Sie ist mit 3-7 g nicht nur ein Fliegengewicht, die Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus) ist auch die kleinste heimische Fledermausart.

Wenn sie ihre Flügel zusammenfaltet, dann passt sie bequem in eine Zündholzschachtel. Kein Wunder also, dass viele Menschen gefundene Zwergfledermäuse fälschlich sofort als Jungtiere identifizieren.

Wunschquartier: Haus am See oder Baum am Bach

In ihren Lebensraumansprüchen ist sie eine sehr flexible Art. Als typischer Spaltenbewohner sucht sie sich ihren Unterschlupf sowohl in Wäldern als auch in Siedlungen. Am liebsten sind ihr jedoch Wälder in Gewässernähe. Denn wo Gewässer sind, sind auch Mücken nicht weit. Passend zu ihrer Größe ernährt sie sich nämlich von diesen und anderen kleinen fliegenden Insekten. In sehr wendigem Flug patrouilliert sie dabei meist mehrere Minuten lang auf festen Flugbahnen, jede Nacht dort, wo es das meiste Futter gibt. Dabei lassen sie sich von den Fresslauten anderer Fledermäuse anlocken.

Seite teilen auf: