Wienerwald

Biosphärenpark Wienerwald

Wir sind Partner in einer einzigartigen Region

Tierisches im März

Konkurrenzkampf im Krokusbeet

Im März beginnt endlich der Frühling: Die ersten Anzeichen sind nicht zu übersehen. Wer offenen Auges durch die Natur spaziert kann nun schon überall Frühjahrsblüher entdecken. 

Bei manchen Gartenbesitzern trübt sich die Freude vielleicht etwas, wenn sie feststellen, dass gelbe Krokusblüten abgerissen am Boden liegen. Wer tut denn so was?

Solche „Verwüstungen“ sind Revierstreitereien der Amseln zuzuschreiben, die Anfang März ihren Höhepunkt erreichen. Liegt ein Krokusbeet im Grenzbereich zweier Reviere, wirken gelbe Blüten als Auslöser für die Amselhähne und sie reagieren ihre Aggressionen an ihnen ab. Die aufblühenden Krokusse haben nämlich auffallende Ähnlichkeit mit dem gelb-orange-farbenen Schnabel potenzieller Konkurrenten. Solches Verhalten tritt allerdings unregelmäßig auf, da es unter anderem von der Witterung und dem aktuellen Amselbestand abhängt.

Seite teilen auf: